Archiv

01.03.2014, 13:27 Uhr
JU denkt Europäisch
Mehr Akzeptanz für die europäische Idee haben sich die JU Bezirksverbände Hannover und Elbe-Weser sowie der Landesverband Oldenburg auf die Fahnen geschrieben. Dafür hatten sie sich ihre Europakandidaten zur Diskussion ins Waldschlösschen Darverden eingeladen. CDU-Spitzenkandidat David McAllister, der Europaparlamentarier Burkhard Balz MdEP und der Oldenburger Europakandidat Dr. Stefan Gehrold waren gekommen um insbesondere ihre Sichtweise zu den aktuellen Themen der 3%-Sperrklausel, Transparenz und Vertrauen in die Europäische Union, Erweiterungen und Austritte aus der EU sowie die Wirtschafts- und Staatsschuldenkrise zu erläutern.
Aufgabe sei es, Rahmenbedingungen für Wachstum und Beschäftigung zu schaffen und gerade den Mittelstand zu unterstützen, machte Finanzfachmann Balz deutlich. Dabei sei auch die Freizügigkeit ein wichtiges Gut, um die industrielle Produktion, als Grundlage des deutschen Wohlstandes, zu stärken.
 
 
 
Große Einigkeit gab es auch bei der Verhinderung von Eurobonds und der Einschränkung von Regulierungsvorschriften bei Ölkännchen, Staubsaugern oder Wasserhähnen durch die EU-Kommission. Als Fazit des Abends kann man es treffend mit David McAllister halten: „Wir brauchen gerade in Krisenzeiten ein mehr an Europa, aber ein weniger an unsinnigen Vorschriften!“
aktualisiert von Gottfried Schwarz, 29.08.2016, 13:28 Uhr

Nächste Termine

Weitere Termine